Cusansuswerk

Die Bischöfliche Studienförderung Cusanuswerk ist das Begabtenförderungswerk der katholischen Kirche in Deutschland. Es fördert begabte katholische Studierende und Promovierende in der Breite aller Studienrichtungen - ideell und finanziell. Die Geförderten sollen befähigt werden, ihre Talente und ihr Gestaltungsvermögen in christlicher Verantwortung dort einzubringen, wo die Zukunft des Gemeinwesens entschieden wird: in Staat, Gesellschaft und Familie, Wissenschaft und Kirche, Wirtschaft, Kultur und Medien.

Die Förderung umfasst neben finanziellen Zuwendungen auch regelmäßig stattfindende Bildungsveranstaltungen und ein geistiges Programm. Zur Aufnahme in die Förderung wird der Bewerber in der Regel von seiner Schule, von einem Hochschuldozenten oder von ehemaligen Stipendiaten vorgeschlagen. Eine Selbstbewerbung ist jedoch auch möglich. Dabei basiert das Auswahlverfahren auf drei Säulen: der universitären Leistung des Bewerbers, dem sozialen Engagement bzw. Ehrenamt sowie dem katholischen Glauben. Bewerben können sich katholische Studierende aller Fachrichtungen, solange sie mindestens noch 5 Fachsemester (inklusive Master) vor sich haben, ebenso wie Abiturientinnen und Abiturienten, die ihr Erststudium an einer staatlich anerkannten Universtität, TH, FH oder PH aufnehmen werden. Das Cusanuswerk bietet außerdem eine Musik- und Künstlerförderung an und fördert (angehende) Promovierende.

Für die Bewerbung beim Cusanuswerk (und einer ggf. getroffenen Vorauswahl von Seiten der Stiftung) ist ein Gutachten der Hochschulgemeinde erforderlich; Grundlage ist ein Gespräch, für das Termine in unserem Sekretariat vergeben werden.

www.cusanuswerk.de