Events

Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Politisches Nachtgebet für Şengal

20. Dezember 2020 um 18:0020:00

 

Liebe Freund*innen

Im Advent hören wir Christ*innen und Christen im Evangelium die Geschichte von dem bedingungslosen Ja Marias zu der Herausforderung die Gott an sie richtet, wir hören von der Flucht vor einem mächtigen Herrscher, dem dieser neu geborene König, dessen Herrschaft so anders sein wird, als die der anderen Könige, ein Dorn im Auge ist und davon, wie Gott verletzlich, Mensch wird und in einem Stall zur Welt kommt, da Niemand der werden Familie Asyl geben wollte.

Bei allem besinnlichen was wir mit Weihnachten verbinden ist die Botschaft dahinter hoch aktuell und sie fordert uns Christen zur Solidarität auf. Sie fordert uns auf uns gemeinsam auf den Weg zu machen und uns die Frage zu stellen, Was es für unser Leben bedeutet, wenn diese Botschaft in uns geboren wird und bei uns wohnen möchte.

Dieses Jahr ist alles  anders. Wir erleben einen Ausnahmezustand. Doch gerade auch zu Coronazeiten, in denen viele von uns räumlich vielleicht nicht bei den Menschen sein können, bei denen sie gerne wären. Möchten wir unseren Blick auch auf die Gebiete der Welt richten in denen nach wie vor Krieg und Gewalt herrschen. Wir möchten den Blick auf die Menschen richten, die auch dieses Jahr zu Weihnacht keine stille Nacht erleben werden, die auf der Flucht sind und darauf hoffen, ihr Leben selbstbestimmt in Freiheit führen zu dürfen. Die täglich mit Gewalt und Not  konfrontiert sind. Die Menschen, die unter den aktuellen Machthabern und der Kooperation verschiedener Regierungen mit diesen leiden.

In Şengal, einem Siedlungsgebiet der Ezid*innen in Südkurdistan ist die Gesellschaft immer noch in einem Verarbeitungs- und Aufbauprozess, nachdem der IS 2014 einen Genozid an den Ezid*innen verübte. Er drang nach Şengal ein, um die Ethnie und die Religion der Ezid*innen auszulöschen. Kulturelle Denkmäler wurden zerstört, tausende Menschen wurden ermordet und ezidische Frauen wurden misshandelt, verschleppt und als Sklavinnen verkaufte. Die Ezid*innen schlossen sich mit kurdischen Kämpfer*innen zusammen, verteidigten sich erfolgreich gegen den IS und bauten eine demokratische, autonome Selbstverwaltung, ähnlich wie in Rojava, auf. Nun ist Şengal erneut bedroht, die irakische Regierung, die Clan-Partei PDK und der türkische Staat haben ein Abkommen vereinbart, um die Selbstverwaltung  zu zerstören und Şengal in ihre Kontrolle zu nehmen.

Die Ezid*innen brauchen nun unseren Zuspruch und Solidarität, um durch diese schwierige Zeit zu kommen.

Deshalb laden wir euch alle ein, am Sonntag ( 20.12.2020) von 18-20:00 in Sankt Johannes XXIII, coronakonform mit uns zusammen einen politischen Nachtgebetsgottesdienst zum vierten Advent zu feiern.

Es besteht die Möglichkeit unter folgendem Link auch Live von Zuhause aus dabei zu sein: https://youtu.be/70VGdP-14DQ

Lasst  uns am Sonntag mit einem Vortrag ezidischer Frauen, kurdischer und ezidscher Musik und einer Eucharestiefeier der Ezid*innen gedenken, die verschleppt wurden oder durch den Genozid verstorben sind und auch derer gedenken, die immer noch Widerstand leisten.

Wir  freuen uns auch sehr darüber diesen Gottesdienst zusammen mit der Initiative für demokratischen Konförderalismus, und der kurdischen jungen Frauenbewegung und Ezidinnen zu gestalten, die uns auch Einblicke in die Perspektive der Betroffenen ermöglichen. Im Rahmen des Gottesdienstes werden wir auch Kerzen entzünden um unserer Anteilnahme Ausdruck zu verleihen und dieses Bild an Gemeinden in Şengal als Weihnachtsgruß versenden. Alle die nicht präsent sein können, haben die Möglichkeit uns Bilder von einer Kerze mit einem Gruß an folgende Mail zu senden: politischtheologischeaktionsgruppeköln@gmx.de, dann können wir aus den Bildern eine Fotocollage erstellen und diese Grüße mitversenden.

Lasst uns aufstehen und Lichter anzünden im Zeichen der Liebe zu allen Menschen und in Solidarität mit Şengal!

Wir freue uns auf euch!

Die kurdische Junge Frauen Bewegung, die Initiative Demokratischer Konföderalismus Köln und die Politisch-theologische-Aktionsgruppe Köln.

Details

Datum:
20. Dezember 2020
Zeit:
18:00 – 20:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Kirche Johannes XXIII.
Berrenrather Str. 127
Köln, 50937
+ Google Karte anzeigen