Menü Schließen

News

Neues Format HEART:BEAT

Heute startet unser neues Gott:Zeit Format HEART:BEAT mit Johannes. Ein musikalisch dicht gepackter Abend zum Ankommen und Mitmachen. Wir spielen in einem wachsenden Kollektiv von jungen Künstler:innen aktuelle, gecoverte und selbst geschriebene Popsongs, die zu Dialog und Reflexion des christlichen Glaubens anregen.

Weitere Termine sind:

12.10. + Auftakt (Start 18h) 
3.11. + Theo Party (Start 19h)
8.12. Adventkonzert mit Könige & Priester (Start 19h)
11.1.2024 (Start 19h)

1.2. + Abschluss (Start 18h) 

Kontakt

Zinsanstieg belastet Studierende

Forum Hochschule und Kirche kritisiert Zinsanhebung beim KfW-Studienkredit

(Bonn, 23. Mai 2023)   Der Vorstand des Forums Hochschule und Kirche (FHoK) kritisiert den historischen Höchststand der Zinsen bei Studienkrediten scharf und schließt sich damit der Kritik des Deutschen Studierendenwerkes an. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hatte zum 1. April 2023 den effektiven Zinssatz ihres Studienkredits von 6,06% auf 7,82% erhöht.

Im Rahmen des Bildungskreditprogramms der Bundesregierung schüttet der KfW-Bildungskredit einkommensunabhängig Darlehen für Studierende aus. Voraussetzung für den Kredit ist ein Studium an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule mit Sitz in Deutschland.

„Auch in unserer Hochschulgemeinde sind Studierende konkret von dem massiven Zinsanstieg betroffen“, äußert sich Jonas Wihl, Mitglied im neuen Hauptausschuss des Forum Hochschule und Kirche. Betroffene aus seiner Münchener Hochschulgemeinde berichten, dass BAföG für viele Studierende schwer zugänglich sei. Nicht immer sei damit eine sichere Studienfinanzierung möglich. Der KfW Kredit sei daher oft eine Notlösung, gerade wenn kurzfristig die Finanzierung des Studiums sichergestellt werden müsse. „Wenn nun die Zinsen für die Rückzahlung derart stark angehoben werden, schreckt das Viele davon ab, einen Kredit aufzunehmen, und die Not der Studienfinanzierung verschärft sich drastisch“, ergänzt Luise Gruender, Hochschulseelsorgerin im Bistum Speyer und Vorstandsmitglied des FHoK. 

„Das eigentliche Problem ist, dass BAföG für einen immer geringeren Anteil an Studierenden zugänglich ist“, hält Jonas Wihl fest. Diese Einschätzung teilt auch der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Studierendenwerkes, Matthias Anbuhl in einer Pressemitteilung vom 10. Mai. Die Bundesregierung müsse BAföG „als zentrales staatliches Studienfinanzierungs-Instrument für mehr Studierende zugänglich machen“, damit „endlich wieder mehr als die derzeit elf Prozent der Studierenden vom Bafög profitieren“.

Die Katholischen Bistümer mit ihren Hochschulgemeinden und den Studienförderwerken setzen sich mit kostenlosen Beratungsangeboten, Wohnheimplätzen und Notfallunterstützungen für internationale Studierende für einen breiten Zugang zu Hochschulbildung in unserem Land ein.

Kontakt

  • Ada von Lüninck 

    Sozialberatung und Geistliche Begleitung

    T: +49 162 1025 498
    E: lueninck@khgkoeln.de

    Bürozeiten: Mo, Di + Mi nachmittags
    Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch

200 Euro Energiepreispauschale

Der Bundestag hat das Gesetz des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zur Einmalzahlung (Energiepreispauschale) für Studierende sowie Fachschülerinnen und Fachschüler beschlossen.

Mit der Zahlung sollen rund 3,5 Millionen junge Menschen in Ausbildung entlastet werden. Denn gerade für sie sind die gestiegenen Kosten für Heizung, Strom und Lebensmittel häufig eine besondere Belastung.

Mehr dazu hier

Kontakt

Kostenlose DEUTSCH:KURSE

Das International Office der Universität zu Köln bietet kostenlose Deutschkurse für Personen mit Fluchthintergrund an. Es gibt die Möglichkeit, online und in Präsenz teilzunehmen. 

Die Bewerbungsfrist zur Einreichung der Unterlagen über das Bewerbungsportal ist der 15. Februar 2023. Die Kurse starten im April 2023. Die Bewerbung ist digital unter folgendem Link bei der Uni Köln einzureichen.

Vor der Teilnahme muss noch eine digitale Informationsveranstaltung besucht werden. Die nächste Veranstaltung findet am 27. Januar 2023 um 14 Uhr statt. Nähere Informationen und weitere Termine findet ihr


Bei Rückfragen steht euch das Team des Academic Refugee Support unter folgendem Kontakt jederzeit zur Verfügung.

Kontakt: RefugeeAcademicSupport@verw.uni-koeln.de   

TURANDOT oder THEATER als FEST

Unsere Theater Pädagogin Maria Mock lädt euch ganz herzlich zu einem tragikomischen Märchen nach Carlo Gozzi ein, bei dem Maria die Regieassistenz führt. Veranstaltungsort ist das Bürgerhaus Köln Kalk. Der Eintritt ist für euch kostenfrei!

Inhalt

Wir befinden uns am mystischen, märchenhaften Hofe Kaiser Altoums. Seine Tochter, die wunderschöne, aber heiratsunwillige Prinzessin Turandot, gibt jedem ihrer Freier drei Rätsel auf, die allesamt zu lösen sind. Wer versagt, wird geköpft – und dieses Schicksal widerfuhr schon einigen. Jetzt will ein unbekannter Prinz sein Glück versuchen. Und? Wie wird es ihm ergehen? Wird er vor der Prinzessin bestehen? Wenn ja – wird sie ihn gegen ihren Willen heiraten? Witzig und herzzerreißend, verschlagen und dümmlich, ängstlich und kämpferisch sind die Figuren des Märchens. Die Spannung bleibt bis zum letzten Atemzug bestehen, das Publikum darf mitfiebern und miträtseln.

Das Ensemble Integral schwelgt in Gozzis fantasievoller Theaterästhetik und lädt das Publikum ein zum Theater als Fest!

Termine:
DO 19.01.2022 – 19:30 Uhr
FR 20.01.2022 – 19:30 Uhr
SA 21.01.2022 – 19:30 Uhr
SO 22.01.2022 – 18:30 Uhr

Eine Produktion des Ensemble Integral, gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR“, durch das Kulturamt der Stadt Köln und das Bürgerhaus Köln Kalk.

RESERVIERUNG unter: info@ensemble-intergral.de

Kontakt

Nazivergangenheit in der eigenen Familie

Dieter Schleyer, Gasthörer an der Kölner Universität, hat sich mit der Erforschung seines Großvaters und Malers Adolf Doerner beschäftigt. Dessen Vergangenheit während der Zeit des Nationalsozialismus wurde in seiner Familie, wie in so vielen anderen Familien auch, kaum thematisiert.

Herr Schleyer untersuchte noch vorhandene Dokumente. Er studierte Quellen und Fachliteratur. Er befragte Menschen aus dem Umkreis seines Großvaters. Vor allem aber beschäftigte er sich mit den Bildern seines Großvaters, der als Künstler im Nationalsozialismus gearbeitet hatte und dessen Bilder bis auf den heutigen Tag erhalten sind.

Die Spuren, die dieser Mensch hinterlassen hat, werden sichtbar gemacht, seine Verstrickungen aufgezeigt und die Auswirkungen auf die Familie thematisiert.

Ein wichtiger Beitrag für alle, die sich an den Nationalsozialismus erinnern möchten als etwas, das auch in der eigenen Familie stattgefunden hat.

2MM ist eine Vortragsreihe des fgs. Sie findet an jedem zweiten Mittwoch im Monat während des Semesters statt. Hier referieren Gasthörerinnen und Gasthörer über ihre Arbeit an der Universität und über Erfahrungen und Projekte aus ihrem privaten oder beruflichen Leben.

Wo? Säulensaal der KHG

Wann? 16h-18h am Mittwoch, den 11. Januar 2023

Konzert in der KHG Aula

2023 wird das Jahr des Hasen in China.

Xia lädt euch ganz herzlich ein mit ihr zusammen auf musikalische Reise zu gehen.

Es erwarten euch chinesischen Kunstlieder, Volksmusik und Klaviermusik.

Das Konzert „The Plum Blossom on Snow“ findet am 8. Januar um 17h in der KHG Aula statt.

Der Eintritt ist kostenfrei.

Salsa Night spendet 2.290 Euro

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Helfer*innen, Tänzer*innen und Salsabegeisterten bedanken für einen tollen Abend voller positiver Energie und Leidenschaft.

Auch ein großes Dankeschön an die Lichttechnik für eine KHG Kirche, die zum ersten Mal in bunten Farben erstrahlt.

Wir freuen uns über insgesamt 2.290 Euro Spendengeld, welches wir an die Kinderkrebshilfe der Uniklinik Köln überweisen konnten.

Kontakt

Premieren-Einladung CUPIDO

KIRCHE-FÜR-KÖLN lädt uns zur Premiere der neuen Show CUPIDO in der Kirche St. Michael am Brüsseler Platz ein, eine Kooperation mit dem Cirque Bouffon. 

Im Stil des französischen Nouveau Cirque erschafft CUPIDO in der neuromanischen Kirche St. Michael eine Art Utopia, eine Welt, in der vielleicht nicht alles perfekt, aber in der am Ende doch das Gute im Menschen siegt, das Menschliche uns wieder vereint. 

Die Premiere findet am kommenden Mittwoch, den 23. November um 19h30 statt. Wir treffen uns um 19h vor der Kirche St. Michael am Brüsseler Platz (im belgischen Viertel Köln).  

KHG und Mentorat Köln unterstützen das Event, so dass der Eintritt für euch nur 5 Euro anstatt 25 Euro kostet. Unser Kontingent ist begrenzt.

Bitte meldet euch bis Montag, den 21. November per Email unter:  ringhut@khgkoeln.de

Im Anschluss wollen wir gerne noch gemeinsam etwas trinken gehen. 

Kontakt

Infoabend zu Aufenthaltsrecht

Am Donnerstag, den 24.11. um 17h laden das Kölner Studierendenwerk, das Ausländeramt der Stadt Köln und die International Offices der Kölner Hochschulen internationale Studierende und Gastwissenschaftler*innen herzlich zur Information Session zum Thema Aufenthaltsrecht ein.

Der Vortrag wird in Deutsch mit englischer Übersetzung präsentiert. Im Anschluss stehen verschiedene Berater*innen für Einzelgespräche bereit, mit denen persönliche und spezifische Fragen besprochen werden können.

Donnerstag 24.11.2022, 17:00 Uhr Mensa Zülpicher Straße, MG Süd

Mehr zur Veranstaltung unter Aufenthaltsrecht